Minisaugbagger PIRANHA

Minisaugbagger PIRANHA PS-135E, PS-165E und PS-165ER

Unter dem Begriff „Minisaugbagger“ versteht sich ein kleines transportables, mit Benzinmotorantrieb versehenes Saugpumpensystem zur Beseitigung und Beförderung von Grundablagerungsmassen wie Sand und Schlamm in Fördermengen von bis zu 30 m³/h.

Einsatzmöglichkeiten für Minisaugbagger:
  • Beseitigung der Sand- und Schlammablagerungen an den Bootsanlegeplätzen, in den Kanälen, Teichen, kleinen Seen;
  • Reinigung und Wiederherstellung von Uferzonen und Stränden.

Technische Daten:

Typ

Partikelgröße des Sedi-ments,mm

Motoren-leistung, PS

Motorentyp

Ausgang-schlauchs-durchmesser

Förder-menge m³/h

PS-135-E

38

13,5

Honda/Bensiner

3’’

15-20

PS-165-E

38

16,5

Honda/Bensiner

4’’

20-30

PS-165-ER

38

16,5

Honda/Bensiner

4’’

20-30

Die Minisaugbagger wurden auf Wunsch zahlreicher Besitzer und Pächter von Kleingewässern entwickelt. Die organischen und mineralen Sedimente, die mit dem Regenwasser von den umliegenden Feldern seit vielen Jahren in ihre Gewässer mitgebracht wurden, haben ihre Teiche, Kanäle und Seen verschlammt, verlandet und verunreinigt.

Genau in dieser Situation sind für Hausbesitzer und Kleinunternehmer die Minisaugbagger als kompakte, leicht transportable, benzinmotorenbetriebene Systeme zur Entfernung von Bodenablagerungen besonders nützlich.

Das ist eine gute Alternative solchen schweren Geräten, wie Traktoren und industriellen Löffel- und Saugbaggern. Die Reinigung von Gewässerböden mit dieser Technik ist ziemlich teuer, ihr Einsatz am eingeschränkten Platz ist nicht immer möglich und die zerstörerische Wirkung ihres Einsatzes auf die Ufergestaltung, umliegende Natur und Tierwelt sind unumstritten. Außerdem besteht die Gefahr, dass die herausgesaugten und am Ufer aufgelagerte Massen schon beim nächsten starken Regen wieder ins Gewässer hereingespült werden.

Unsere Minisaugbagger sind besonders effektiv in Beseitigung von Sandbänken, Schlammassen und vom muffigen Moor, dessen Ablagerungen durch ihren Geruch den Aufenthalt von Besucher am Wasser nicht besonders angenehm machen.

Selbstverständlich sind diese Minisaugbagger beim ihrem Preis-Leistung –Verhältnis zur Förderung tausender m³ von Materialien nicht vorgesehen.

Ihre Leistungskapazität von ca.10-30 m³/h hängt von den Eigenschaften des Sediments, von der Länge der Beförderungsstrecke der Pulpe, von der Professionalität des Personals ab.

Zur besseren Vorstellung der Effektivität des Minisaugbaggers können wir folgendes Beispiel vorführen.

Ein Kipper Ford F250 befördert in seinem Laderaum ca.15 m³ Sand. Das entspricht der Grubengröße, die mit dem Minisaugbagger innerhalb von ca. einer Stunde im Gewässerboden ausgesaugt sein könnte. Die Absaugarbeiten an den kleinen flächenbezogenen und linienbezogene Zonen (z.B. entlang der Anlegepieren) verlaufen noch schneller.

Der vorgeführte Beispiel kann auch beweisen, dass bei sechsmonatiger Anwendung von unserem Minisaugbagger am einem Gewässer von 0,5 -1,0 ha, je 4 Arbeitsstunden an jedem zweiten Wochenende, eine Grube abgesaugt sein konnte, deren Größe mit einer Garage für 50 LKW vergleichbar wäre.

Unseres Ziel bei Herstellung von Minisaugbaggern ist, unseren Kunden zu helfen, die Probleme mit Verschlammung und Verlandung ihren Gewässern durch Anwendung von qualitativen und preiswerten Geräte zu Beseitigen.

Selbstverständlich, das bei Anwendung des Minisaugbaggers viel Wasser zusammen mit dem Sediment mitgepumpt wird, so, dass das Sediment nicht als Paste aus dem Schlauch ausgedrückt wird. Auch die industriellen Saugbagger können das nicht erreichen.

Trotzdem nach der Anwendung von unserem Minisaugbagger wird die Wasseroberfläche in Kurzem klar und das ganze Gewässer wesentlich sauberer.



Copyright © 2009-2014 Somick-Center LLC. All Rights Reserved